Test des Personal Translator Prof. 18 von Linguatec

 Software  Kommentare deaktiviert für Test des Personal Translator Prof. 18 von Linguatec
Dez 182014
 

Bei dem Versuch ein Weihnachtsgedicht aus dem Deutschen ins Englische zu übersetzen kam mithilfe des Personal Translators, außer zusammengewürfelte  Worte, nicht viel heraus. Dafür ist dieses Programm mit einem Satzarchiv von 25.000 Formulierungen aus dem Geschäftsbereich auch nicht entwickelt worden.

Pers. Transl 18

Bei betriebswirtschaftlichen Texten jedoch zeigt der Personal Translator 18 seine ganze Stärke. In dem hier dargestellten Beispiel wurde ein Text zu den internationalen Normen ISO 9001:2008 so gut übersetzt, dass kaum Fehler festzustellen sind.Seine ganze Stärke zeigt das Programm auch bei der automatischen Sachgebietserkennung und in der Übersetzungsfunktion direkt aus MS Office Anwendungen und PDF-Texten.

Ein Übersetzungsbeispiel:

Die Normen können in folgenden Bereichen dem Handwerksbetrieb helfen:

  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit durch Qualitätsmanagement.
  • Minderung des Kostendrucks durch klare übersichtliche Strukturen.
  • Den Qualitätswettbewerb besser in den Griff zu bekommen.
  • Dem Preiswettbewerb auszuweichen durch optimale Kalkulationsgrundlagen.
  • Steigerung der Produktqualität durch klare Managementstrukturen.
  • Steigerung der Prozessqualität durch Überprüfung, Darstellung und Verbesserung der Ar­beitsprozesse.

The norms can help the workshop in the following areas:

  • Improvement on the competitiveness by quality management.
  • Reduction of the cost-push by clear open structures.
  • Getting a grip on the quality competition better.
  • Evade the price competition by optimal bases of computation.
  • Increase of the product quality by clear management structures.
  • Increase of the process quality by check, representation and improvement in of the are ­ work processes.

Dass die Wörterbücher über 4 Millionen Einträge enthalten und die Texte sich mit natürlich klingender der Sprache vorlesen lassen sind weitere Vorteile. Das Ausführen des Personal Translator direkt aus einer Anwendung heraus haben wir leider nicht geschafft, vielleicht arbeiten wir mit zu alten Office Versionen.

Die Idee allerdings ist super.

Dragon NaturallySpeaking 12 Premium Wireless im Dauertest

 Software  Kommentare deaktiviert für Dragon NaturallySpeaking 12 Premium Wireless im Dauertest
Jan 022014
 

Wir haben uns recht viel Zeit genommen, um die neue Version NaturallySpeaking der Firma Nuance Communications Ireland Limited ausführlich zu testen. Dabei wurden die beiden Versionen 10 und 12 (hier V10 und V12 genannt) parallel geschaltet, indem zwei Kopfmikrofone gleichzeitig aufgesetzt wurden und auf zwei Computern unter Word parallel diktiert wurde.  Die Unterschiede waren gravierend. Obwohl mit dem der Version 10 (eine andere Version lag uns nicht vor) bereits Hunderte von Briefen und Texten sowie Presseberichte zu unserer Zufriedenheit geschrieben worden waren, erkannte V12 gleich nach dem Start den Text wesentlich besser als V10.  So wurde beispielsweise der Text „die Version 12“  unter V10 „Diversion 12“ geschrieben, während die neue V12 keine Erkennungsprobleme hatte. Das gilt natürlich auch für viele andere Testtexte.

Interessant ist auch bei den Versionen, dass Stottern, und Räuspern unterschiedlich zur früheren Version unterschiedlich erkannt wurde. Das dürfte natürlich auch mit der höheren Sensibilität des Programmes V12 in Zusammenhang stehen, denn Räuspern wurde bei der neuen Version als „nun, nun“ erkannt, bei der alten Version gar nicht beachtet. Die Testbegriffe Begriffe: Qualitätsmanagement, Integration, Cashflow, ISO 9000:2008 und noch viele Begriffe mehr wurden bei V12 ohne Übung perfekt erkannt.

Gut ist, dass bei der neuen Version schnell hintereinander gesprochene Worte (bei gleichen Computern) nicht wie bei V10 zu einem Wort zusammengezogen wurden.Deutliche Unterschiede gibt es auch bei der Geschwindigkeit. Während bei der V10 ein diktierter Satz gelegentlich der Reihe nach am Bildschirm geschrieben wird, erscheint der Text bei V12 erst mit einer minimalen Verzögerung, dann aber vollständig. Warum beim schnellen Aufzählen von Zahlen bei beiden Computern zwischen zehn und elf (10.11) ein Punkt gesetzt wird, ist allerdings den Testern nicht klar.

Die neue Version ist sicher wesentlich schneller als das Tippen und ohne Schreib- oder Tippfehler.   Besonders hilfreich ist das, wenn in Englisch diktiert wird, denn selbst wenn man die Rechtschreibung nicht kennt, aber das Wort aussprechen kann, wird es oft richtig geschrieben. Intuitive Sprachbefehle fassen mehrstufige Vorgänge in einem einzigen Befehl zusammen, den man jederzeit und unabhängig von der momentan aktiven Anwendung verwenden kann. Sagt der Benutzer zum Beispiel „Suche im Internet nach Elektrofachbetrieben in Hamburg“ oder „Google nach 87 geteilt durch 12 durchsuchen“. erledigt die V12 die Aufgabe. Auch E-Mails (getestet mit SeaMonkey) können mit Sprachbefehlen erstellt, ebenso Aufgaben und Termine geplant und der Computer durchsucht werden. Sehr gut ist auch, dass die Home Version zum Promotionspreis von 79, 20€ erhältlich ist und sich sicher bald amortisiert. Die  Premium Wireless Version kostet 149,00 €.

Testumfang: 3 Stunden Dauerdiktat, Anzahl der Tester 11

 

Mrz 212013
 

Die im November erschienene Aktualisierung des Buchhalters auf die Version 18 hat die Prüfung bestanden. Mit insgesamt sieben verschiedenen Buchhaltungen, für Privatpersonen, Selbstständige, Verein und GmbH wurde das Programm dem täglichen Test der Buchhaltung unterzogen.

Aber nicht nur das, es wurden auch unbedarfte, also nicht geschulte MitarbeiterInnen aufgefordert, Buchungen vorzunehmen, natürlich unter Kontrolle eines Vorgesetzten.

Noch ist es in dem Testunternehmen zwar noch nicht so weit, die E-Bilanz zu erstellen oder die Daten über Elster zu versenden, es hat sich jedoch bereits jetzt gezeigt, dass die Buchhaltung, vor allen Dingen wenn vorgefertigt Buchungssätze genannt Buchungsvorlagen,  gespeichert worden sind, von einem gut angelernten Mitarbeiter problemlos übernommen werden kann. Natürlich ist es wichtig, dass der Lexware Buchhalter 2013, wie schon immer „absolut“ rechtssicher ist, das wurde getestet und für gut befunden.

Besonderer Wert wurde auf die Kritiken von Kunden im Internet gelegt. Viele bemängeln die geringe Hilfe bei der Fehlermeldung: Error 1603. Auch wir hatten anfangs Probleme mit diesem Fehler, konnten ihn aber lösen, indem wir die vorherige Version komplett deinstalliert und die Update-Version neu installiert haben. Einige Kritiken beziehen sich auf Korrekturen beim Stapelbuchen. Diesen Fehler haben wir bisher noch nicht gehabt, es ist aber bei jeder überarbeiteten Software immer wieder dasselbe Problem – in der Anfangszeit funktionieren bestimmte Programmteile nicht hundertprozentig und müssen durch ein Update korrigiert werden. Daher ist es ja auch wichtig, dass Kunden nicht einfach Ihren Frust im Internet freien Lauf lassen, sondern sie die Fehlermeldungen auch dem Hersteller mitteilen.

Insgesamt läuft das Programm durchaus rund, wenn man bedenkt, wie viele Updates bei anderen Softwareherstellern nötig sind, um ein rundum funktionierendes Programm zur Verfügung zu haben. Wahrscheinlich arbeiten die Kritiker beispielsweise nicht mit StarMoney.  Dort kostet die Hotline ebenfalls 1,99 € pro Minute, allerdings wird der hilflose Kunde abgeschmettert oder sogar auf den Verkäufer verwiesen.

Zusammenfassend kann gesagt werden:

Das Programm ist aktuell, die technischen Voraussetzungen für die E-Bilanz sind vorhanden, die Zukunftssicherheit ist für 2013 gewährleistet und der Kunde hat mit der Version 2013 Anspruch auf einen kostenfreien Datenversicherungs-Service, der die Reparatur der Firmendaten gewährleistet, wenn das System einmal zusammenbricht.

Nov 152011
 

Die neue Version des Lexware buchhalter 2012 ist nicht nur deswegen entstanden weil in  der von ElsterFormular genutzten Microsoft-Laufzeitbibliothek  Sicherheitslücken festgestellt worden sind, sondern weil der Anwender bestens für die Zukunft, beispielsweise für die E-Bilanz vorbereitet werden soll.

Die aktuelle Version zeigt eine Reihe von Neuerungen, denn die Einnahmenüberschussrechnung muss ab 2012 ausnahmslos mit ELSTER übertragen werden. Dazu ist absolute Rechtssicherheit und die problemlose Verarbeitung  auf allen möglichen Betriebssystemen notwendig.

Zusätzlich bietet Lexware jedoch eine Datensicherung online an, so dass Firmendaten online und ohne einen externen Datenträger sicher gespeichert werden können. Die Nutzungsgebühr von 4,99 € im Monat ist das allemal  wert, denn Datenverluste sind unbezahlbar. Neben der Rechtsberatung online bietet Lexware auch die Übertragung relevanter Daten aus dem Programm heraus kostenlos zum Unternehmensregister an. An Praxisbeispielen kann der Anwender im Abschnitt Schulung und Training die wichtigsten Programmfunktionen kennen lernen.

lexwarebuchhalter12.jpg

Mit diesen verschiedenen Zusatzangeboten werden die Leistungen anderer Anbieter von einfachen Buchhaltungsprogrammen  weit übertroffen.

Ein Test mit unbedarften Studenten während der Vorlesung „Rechnungswesen“ hat gezeigt, dass nach kürzester Zeit problemlos gebucht werden kann und der  professionelle Anwender freut sich über notwendige Aktualisierungen.

Nov 172010
 

Als Journalist und Dozent freut man sich immer wieder bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aber auch bei Studenten, mit welchem guten Schreibstil sie schreiben und wie gut sie recherchieren. Sicher ist guter Text bei über 90 % aus eigener Recherche entstanden und fachmännisch geschrieben worden.  Gelegentlich jedoch wundert man sich über eine Stelle im Text, die man irgendwo schon einmal gelesen hat. Die Vermutung liegt nahe, es handelt sich um ein Plagiat. Auf der Homepage der Firma Mediaphor Software Entertainment AG (www.plagiarismfinder.de) wird zum Plagiat Finder Folgendes gesagt:

Zum Glück gibt es den Plagiat Finder, genannt Plagiarism Finder. „Da es für einen Buchautor einer Katastrophe gleichkommt, bewusst oder versehentlich fremde Texte abzuliefern, muss …….. besondere Vorsicht gelten.

Im schlimmsten Fall hätte der Autor für alle anfallenden Kosten aufkommen müssen. Dazu hätten die Rückholung der ausgelieferten Menge an Büchern aus dem Handel, die Vernichtung aller Bestände und der Schadenersatz für den entgangenen Gewinn des Verlags gezählt. Darüber hinaus wäre die Karriere des Autors wohl schlagartig beendet gewesen.“ [1]

Schlimm kann es auch für SchülerInnen und StudentInnen werden, wenn sie Texte aus Büchern oder aus dem Internet abschreiben und nicht zitieren. Manche Schulen und Hochschulen geben dann noch eine zweite Chance andere wiederum verweisen den Abschreiber sogar von der Schule beziehungsweise Hochschule.

Ein Test.

Es wurde ein Text mit ca. 4800 Wörtern getestet. Dabei wurden sechs aneinander folgende Worte, die nicht zitiert wurden, als Plagiat festgelegt.

Der Durchlauf durch den Text dauerte circa 1,5 min, es wurden zum Teil mehrere Fundstellen aufgezeigt, die auf Wikipedia, Firmen-Webseiten oder auch oft auf Artikel hingewiesen haben. Dieser Text wurde überprüft und es wurde gegebenenfalls ein Plagiat festgestellt. Schwierig ist das Finden von Abbildungen und Formeln, wie sie bei mathematischen Facharbeiten Anwendung finden. Hier hilft dann gegebenenfalls die Erklärung der Formeln oder der Abbildung weiter, um das Plagiat zu finden.

Bei beliebigen Texten, die getestet wurden, haben die Tester meist um 10 % Plagiate gefunden.  Der Grund darin könnte jedoch auch darin liegen, dass zitierte Texte die deutlich als mit versehen sind und zitiert wurden, als Plagiate erkannt werden. Hier ist Nachholbedarf nötig, denn gerade in Dissertationen, bei denen viel zitiert werden muss, findet man sonst auf einem sehr hohen aber falschen Plagiatanteil.

Dass Fußnoten mit überprüft werden ist in Ordnung, denn auch Fußnoten können Plagiate sein. Unterschiedlich sind interessanterweise die Ergebnisse bei gleichen Texten, die einmal in Word und einmal in PDF getestet wurden.

Fazit: Es handelt sich um eine wesentliche Erleichterung für diejenigen, die befürchten von ihrem Werk sei abgeschrieben worden.  Das Programm ist jedoch auch eine sinnvolle Ergänzung für Lehrer und Dozenten bei der Vermutung, der Schüler oder Student hätte nicht alles selbst verfasst.  

Test an den Hochschulen München und FHaM Erding (Prof. Dr. K. Jamin)



[1] Aus http://www.plagiarismfinder.de/impressum,  Mediaphor Software Entertainment AG, Zugriff am 12.11.2010, 8:25 Uhr

Nov 122010
 

Die Bedienung eines Programms ist für Laien immer ein Problem. Besonders eine der Vorgänger Versionen von Acronis True Image, macht nicht geübten Computerbenutzern Schwierigkeiten.

Das ist jetzt vorbei. Acronis hat mit der Version 11 eine funktionierende und leicht zu bedienende Version vorgelegt, was gerade heute im Zeitalter der Vireninvasion besonders wichtig ist. Über intuitive Benutzeroberflächen (von Programmierern für Programmierer) haben wir schon viel diskutiert, die von True Image Home ist es wirklich.  Auch ohne das Lesen des Bedienungs-Handbuchs ist es möglich, ein Back-up durchzuführen, aber auch verschwundene Dateien durch die Wiederherstellung zurückzuholen. Bei der Home Version sind die Integration in Windows 7 und die Drag und Drop Benutzeroberfläche neun hinzugekommenen. Andere Verfahren der Datensicherung, wie zum Beispiel nonstop Back-up, automatische Planung der Sicherungen oder Wiederherstellung im laufenden Betrieb, sowie die Datenverschlüsselung sind hilfreiche Methoden, die den Anwendern bei seinen Sicherheitsproblemen unterstützen werden.acronis-11.jpg

Wir haben keine Probleme gehabt, mit dem Programm zu arbeiten. Die 9 BWL-Studenten, die dieses Programm spontan ausprobiert haben, zeigt sich jedenfalls rundum zufrieden. 

Nov 122010
 

Sie haben nun alle dasselbe Betriebssystem und können Informationen und Erfahrungen austauschen und gemeinsam eventuelle Probleme bei der Bedienung und der Anwendung lösen. Zurzeit gibt es Windows 7 Upgrade für drei Personen. Das hat entscheidende Vorteile. Erstens ist der Family Pack für 150 € für drei volle Versionen besonders preiswert, denn es werden ca. 130 € gegenüber den Einzelversionen gespart. Zweitens jedoch können der Vater endlich von Vista auf Windows 7 und Sohn oder Tochter sowie die Mutter von XP auf Windows 7 umsteigen.

Die Vorgehensweise ist dabei völlig problemlos. Von Vista auf Windows 7 gibt es praktisch keine Probleme, aber auch für den Umstieg von XP auf Windows 7 werden Hilfen angeboten. Will man die bisher laufenden Programme nicht verlieren, dann kann man den Umstieg auch mit einem speziellen Programm wie PCmover Professional  versuchen.win-7.jpg

Den Umfang der Programme im Family Pack kann man aus der Darstellung auf der Rückseite der Verpackung erkennen.  Ein gutes Angebot!

Sep 172010
 

Spaß?, ja –  schneller?, auf jeden Fall –  sicherer?, wird noch getestet

Bei der Vorstellung des neuen Internet Explorers 9 in München am 16. September 2010 , der immerhin schon von über 2 Millionen Nutzern getestet und beurteilt wurde, zeigten sich deutlich die Vorteile des Browsers, der vor allen Dingen durch hohe Geschwindigkeit glänzte. Die Aufholjagd anderer Browser tritt damit in eine neue Phase ein. Nicht nur mehr Geschwindigkeit, sondern auch mehr Sicherheit wird versprochen, das werden allerdings Tests in den nächsten Wochen und Monaten erst verlässlich zeigen.  Microsoft selbst sagt dazu:„Der Browser stellt heute nicht mehr nur Websites dar. Im Zeitalter von Cloud Computing müssen unterschiedlichste Apps und Dienste schnell, zuverlässig und sicher nutzbar sein. Genau dafür wurde der Internet Explorer 9 entwickelt.“ Internet Explorer 9 macht damit jedes System fit für die zukünftigen Standards im Web – insbesondere in Verbindung mit Windows 7.

Für die neuen Partner, die Microsoft gewonnen hat, bietet der Internet Explorer 9 die Chance, den Anwendern die multimedialen Info- und Entertainment-Inhalte noch schneller und eindrucksvoller zur Verfügung zu stellen. Das kommt der allgemeinen Entwicklung entgegen, denn das Internet der Zukunft ist mobiler und reichhaltiger als heute. Soziale Netzwerke, aufwendige Online-Anwendungen, multimediale Websites stehen in Zukunft im Vordergrund. Leider konnte von uns der neue Explorer noch nicht getestet werden, weil wir immer noch mit Windows XP arbeiten – aber auch das wird sich ändern.

Sehen Sie sich den Geschwindigkeitsunterschied einmal selbst an:http://www.microsoft.com/presspass/presskits/internetexplorer/videogallery.aspx

Die Beta Version des Internet Explorer 9 kann unter folgendem Link herunter geladen werden: http://www.internet-explorer9.de/download.aspx

 

Jun 202010
 

Office 2010 ist seit dem 15. Juni 2010 in 240 Ländern und 10 Sprachen verfügbar. Microsoft hat die Wünsche von Anwendern konsequent umgesetzt: Anwender können nun von überall auf alle gewünschten Informationen zugreifen und Office-Dokumente austauschen, freigeben und gemeinsam bearbeiten. Aufgaben lassen sich mit dem neuen Office 2010 produktiver, kreativer und schneller erledigen. Private Anwender, Schüler und Studenten sowie kleinere Firmen und Selbstständige können zwischen vier verschiedenen Produktvarianten wählen: Office Home & Student 2010, Office Professional Academic 2010, Office Home & Business 2010 sowie Office Professional 2010. Darüber hinaus bietet Microsoft das neue Office Starter 2010, Nachfolger von Microsoft Works, ausschließlich vorinstalliert auf PCs an.

Konsequent werden nun das Web und die neuen Nutzungsgewohnheiten der Anwender integriert: Mit den neuen Office Web Apps, durch die Anbindung an soziale Netzwerke durch Outlook Social Connector und mithilfe von Office Mobile 2010 werden Office 2010-Anwendungen zu produktiven und verbindenden Kommunikationswerkzeugen für PCs, Smartphones und Browser. „Eines unserer wichtigsten technischen Ziele war es, Office 2010 Cloud-fähig zu machen“, sagt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. „Office 2010 steht heute exemplarisch dafür, wie wir künftig im Web produktiv und sicher arbeiten, kommunizieren und kreativ sein werden.“

 

Mit weniger Klicks schnell und einfach zum Ziel   

Dank einer homogenen Menüführung, dem sogenannten Menüband, wurde die Oberflächenlogik bei Office 2010 nun ausnahmslos auf alle Komponenten übertragen. Schnell und mit wenigen Klicks kommt der Nutzer zu seinem gewünschten Ziel, beispielsweise zur Erstellung aussagekräftiger Grafiken mit Excel oder PowerPoint (für allem auch für Studenten) oder zum Einfügen von Screenshots mit zwei Klicks in Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen. Auch bietet die neue „Backstage“-Ansicht (der neue Menüpunkt „Datei“) einen direkten und übersichtlichen Zugriff auf die häufigsten Befehle. Mit Outlook 2010 erhält der Nutzer hilfreiche Unterstützung, wenn es darum geht, Ordnung in seinen Posteingang zu bringen. Lange E-Mail-Threads lassen sich nun zu wenigen Konversationen komprimieren, die kategorisiert, archiviert, ignoriert oder bereinigt werden können.

Mobiler und vernetzter   

Alle Office 2010-Anwendungen können nun vom PC, Notebook, Smartphone oder als Onlineservice über den Browser zuhause und unterwegs genutzt werden. So lassen sich auch Soziale Netzwerke einfach integrieren: Daten und Informationen aus Facebook, MySpace, LinkedIn oder XING können über den Office Social Connector einfach in Outlook 2010 eingepasst werden. Die Daten werden dann direkt in Outlook 2010 synchronisiert und abgerufen, und der Nutzer hat alle seine Informationen an einer Stelle übersichtlich und strukturiert.

Ein weiteres Highlight sind die Microsoft Office Web Apps. Dabei handelt es sich um webbasierte Begleitversionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote, wodurch Anwender den Funktionsumfang ihres Browsers um Anwendungen wie Textverarbeitung, Präsentationen, Tabellenkalkulation oder Notizbücher erweitern. Für Privatanwender sind die Office Web Apps kostenlos. Sie sind Bestandteil der Windows Live Services. So können Office-Dokumente direkt auf dem Windows Live Skydrive erstellt, geöffnet, bearbeitet und für andere freigegeben werden.

Schließlich bietet Office Mobile 2010 die Möglichkeit, Office-Dokumente auf dem Smartphone zu empfangen, zu lesen, zu bearbeiten und weiterzuschicken. Damit bleibt der mobile Anwender immer auf dem aktuellsten Stand und kann schnell reagieren, wenn seine Meinung oder seine Mithilfe gefragt ist.

Kreativ und multimedial   

Mit Office 2010 ist es jetzt auch ganz einfach, Videos in fast beliebigen Formaten in PowerPoint einzubinden, sie anschließend anzupassen, zu schneiden, Ausblendungen hinzuzufügen oder wichtige Punkte zu markieren. Hinzu kommen neue Abspieleinstellungen, die die Handhabung der Bewegtbilder noch leichter machen. Zusätzlich können auch Videos aus Online-Video-Portalen (z. B. YouTube) in eine Folie integriert und beim Präsentieren aus dem Internet per Streaming gezeigt werden.

Produktversionen   

Privatanwender, Schüler und Studenten sowie kleinere Firmen und Selbständige können zwischen verschiedenen Produktvarianten wählen:

Microsoft Office Home and Student 2010 enthält Word, Excel, PowerPoint und OneNote, kann dreimal im Haushalt installiert, nicht aber gewerblich genutzt werden.

Microsoft Office Academic Professional 2010 bietet bezugsberechtigten Personen aus Forschung und Lehre zum Vorzugspreis eine optimale Unterstützung für Schule und Studium. Es enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access.

 office-home-and-student-2010.jpg

 

Microsoft Office Home and Business 2010 enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook.

Microsoft Office Professional 2010 enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access.

Diese Produktvarianten können wie bisher als FPP (Full Packaged Product), d.h. mit Datenträger, bezogen und je nach Version bis zu dreimal installiert werden. Die Product Key Cards für Office 2010 enthalten keine Datenträger. FPP und Product Key Cards werden beide im Einzelhandel verfügbar sein.

Microsoft Office Starter 2010 wird ausschließlich vorinstalliert auf PCs zusammen mit Office 2010-Vorinstallation (Single Image) angeboten. Als Nachfolger von Microsoft Works bietet Office Starter 2010 das moderne Bedienkonzept mit Menüband (Multifunktionsleiste). Die Version besteht aus Word Starter 2010 und Excel Starter 2010 mit jeweils deutlich reduziertem Funktionsumfang. Sie ist zu allen Office-Versionen kompatibel und lässt sich jederzeit per Aktivierung der ebenfalls auf dem Rechner enthaltenen Office 2010-Vorinstallation auf die anderen Vollversions-Varianten erweitern.

Klaus und Anja Jamin

Jul 102009
 

Wer Voice Pro 12 kauft sollte wissen, dass dieses Programm nur auf Vista oder später auf Windows 7 lauffähig ist. Das ist sicher ein strategisches Argument, vor allen Dingen weil Tausende von Benutzern auf die neue Windows Version warten. Geschäftlich gesehen ist das allerdings keine besonders gute Idee, denn weder in Unternehmen noch in der privaten Szene wird Vista überleben und Windows 7 ist noch nicht offiziell freigegeben.

Aufbauend auf der Spracherkennung von Vista hat man das Produkt mit vielen zusätzlichen Sprachdateien ergänzt und auch die Datenbasis von ViaVoice ist in das Produkt mit einbezogen worden. Testen konnten wir das Produkt bisher leider noch nicht, denn beispielsweise an Hochschulen wird Vista kaum eingesetzt. Im privaten Bereich jedoch dürfte ein Test nicht aussagefähig genug sein.

Positiv hervorzuheben ist, dass die Grundversion sehr preisgünstig ist, denn sie wird bereits jetzt von speziellen Händlern für circa 62,00 € angeboten.

voice-pro-12.jpg

Das Mikrofon, das unsere Testversionen beilag, stammt von der Firma Plantronics, verfügt über eine Headset und einen USB Bluetooth Adapter und hat im Test mit anderer Software mit sehr gut abgeschnitten. Da in Voice Pro 12 Korrektur- und Wortschatzverwaltung optimiert wurden, kann davon ausgegangen werden, dass das Produkt eine fühlbare Konkurrenz für Dragon sein wird.