Mrz 112014
 

Messestand BulgarienBulgarien auf der ITB 2014

von Claus Nowak

Mit großen Gemeinschaftsstand in Halle 3.2 und mit einer Pressekonferenz beteiligte sich Bulgarien auf der größten Reisemesse der Welt in Berlin auf der ITB 2014. Auf der Presskonferenz stellten sich  Vertreter der bulgarischen Regierung den Fragen der zahlreich erschienen Journalisten. Die Botschaft ist klar und einfach: „Erlebe Bulgarien“.
Bulgarien ist mehr als ein einfacher Badeurlaub an der Schwarzmeerküste. Nur etwa 2  bis 3 Flugstunden von Deutschland bieten sich gut ausgebaute Wintersportgebiete (Ski-und Snowboarding z.B. in Borovetz), jahrtausende alte Kultur- und Naturdenkmäler  für einen Urlaub zu jeder Jahreszeit und für jede Reisezielgruppe an. Insbesondere aber auch die uralten alten Mineral- und Heilquellen, die schon die römischen Generäle schätzten, bieten einen erholsamen Gesundheit- und Wellnessurlaub. Nach Aussage der Regierungsvertreter stehen zur Zeit Vertragsverhandlungen mit namhaften  Krankenkassen in Deutschland an.

Aber auch ein Abstecher   in die Hauptstadt Sofia stellt ein Highlight für einen Wochenendausflug dar. Überall freundliche und aufgeschlossene, sehr gastfreundliche Menschen, sehr gute kulinarische Höhepunkte (Bulgarien bietet hervorragnede Weine) und ein abwechslungsreiches Nachtleben bietet Sofia insbesondere jungen und junggebliebenen Reisenden. Um diese interessanten Reisegruppen zu gewinnen setzt Bulgarien verstärkt auf social media.  Zwei Blogger, Bjorn Troch (www.thesocialtraveler.net) und Steve Hänisch (www.back-packer.org) hatten im Rahmen der Pressekonferenz die Möglichkeit den Teilnehmern ihre Reiseerlebnisse und abenteuer unter dem Motto „viel zu entdecken, viel zu erzählen “vorzustellen.

Vom Koch- und Töpferkurs bis zum Ski -und Naturerlebnis reichte die Palette der Erlebnisse der beiden Blogger.

Die Resonanz auf die beiden Blogs waren gewaltig, 6stellige Zugriffe in den ersten Tagen zeigen die Neugier der netuser auf ein vielfach unbekanntes Reiseland Bulgarien.

Aber auch ein Rundgang auf den Messestand von Bulgarien zeigte, dass die Fachbesucher reges Interesse an den lokalen Reiseveranstaltern und Hotelresorts hatten.

Sorry, the comment form is closed at this time.