Jun 202010
 

Office 2010 ist seit dem 15. Juni 2010 in 240 Ländern und 10 Sprachen verfügbar. Microsoft hat die Wünsche von Anwendern konsequent umgesetzt: Anwender können nun von überall auf alle gewünschten Informationen zugreifen und Office-Dokumente austauschen, freigeben und gemeinsam bearbeiten. Aufgaben lassen sich mit dem neuen Office 2010 produktiver, kreativer und schneller erledigen. Private Anwender, Schüler und Studenten sowie kleinere Firmen und Selbstständige können zwischen vier verschiedenen Produktvarianten wählen: Office Home & Student 2010, Office Professional Academic 2010, Office Home & Business 2010 sowie Office Professional 2010. Darüber hinaus bietet Microsoft das neue Office Starter 2010, Nachfolger von Microsoft Works, ausschließlich vorinstalliert auf PCs an.

Konsequent werden nun das Web und die neuen Nutzungsgewohnheiten der Anwender integriert: Mit den neuen Office Web Apps, durch die Anbindung an soziale Netzwerke durch Outlook Social Connector und mithilfe von Office Mobile 2010 werden Office 2010-Anwendungen zu produktiven und verbindenden Kommunikationswerkzeugen für PCs, Smartphones und Browser. „Eines unserer wichtigsten technischen Ziele war es, Office 2010 Cloud-fähig zu machen“, sagt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. „Office 2010 steht heute exemplarisch dafür, wie wir künftig im Web produktiv und sicher arbeiten, kommunizieren und kreativ sein werden.“

 

Mit weniger Klicks schnell und einfach zum Ziel   

Dank einer homogenen Menüführung, dem sogenannten Menüband, wurde die Oberflächenlogik bei Office 2010 nun ausnahmslos auf alle Komponenten übertragen. Schnell und mit wenigen Klicks kommt der Nutzer zu seinem gewünschten Ziel, beispielsweise zur Erstellung aussagekräftiger Grafiken mit Excel oder PowerPoint (für allem auch für Studenten) oder zum Einfügen von Screenshots mit zwei Klicks in Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen. Auch bietet die neue „Backstage“-Ansicht (der neue Menüpunkt „Datei“) einen direkten und übersichtlichen Zugriff auf die häufigsten Befehle. Mit Outlook 2010 erhält der Nutzer hilfreiche Unterstützung, wenn es darum geht, Ordnung in seinen Posteingang zu bringen. Lange E-Mail-Threads lassen sich nun zu wenigen Konversationen komprimieren, die kategorisiert, archiviert, ignoriert oder bereinigt werden können.

Mobiler und vernetzter   

Alle Office 2010-Anwendungen können nun vom PC, Notebook, Smartphone oder als Onlineservice über den Browser zuhause und unterwegs genutzt werden. So lassen sich auch Soziale Netzwerke einfach integrieren: Daten und Informationen aus Facebook, MySpace, LinkedIn oder XING können über den Office Social Connector einfach in Outlook 2010 eingepasst werden. Die Daten werden dann direkt in Outlook 2010 synchronisiert und abgerufen, und der Nutzer hat alle seine Informationen an einer Stelle übersichtlich und strukturiert.

Ein weiteres Highlight sind die Microsoft Office Web Apps. Dabei handelt es sich um webbasierte Begleitversionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote, wodurch Anwender den Funktionsumfang ihres Browsers um Anwendungen wie Textverarbeitung, Präsentationen, Tabellenkalkulation oder Notizbücher erweitern. Für Privatanwender sind die Office Web Apps kostenlos. Sie sind Bestandteil der Windows Live Services. So können Office-Dokumente direkt auf dem Windows Live Skydrive erstellt, geöffnet, bearbeitet und für andere freigegeben werden.

Schließlich bietet Office Mobile 2010 die Möglichkeit, Office-Dokumente auf dem Smartphone zu empfangen, zu lesen, zu bearbeiten und weiterzuschicken. Damit bleibt der mobile Anwender immer auf dem aktuellsten Stand und kann schnell reagieren, wenn seine Meinung oder seine Mithilfe gefragt ist.

Kreativ und multimedial   

Mit Office 2010 ist es jetzt auch ganz einfach, Videos in fast beliebigen Formaten in PowerPoint einzubinden, sie anschließend anzupassen, zu schneiden, Ausblendungen hinzuzufügen oder wichtige Punkte zu markieren. Hinzu kommen neue Abspieleinstellungen, die die Handhabung der Bewegtbilder noch leichter machen. Zusätzlich können auch Videos aus Online-Video-Portalen (z. B. YouTube) in eine Folie integriert und beim Präsentieren aus dem Internet per Streaming gezeigt werden.

Produktversionen   

Privatanwender, Schüler und Studenten sowie kleinere Firmen und Selbständige können zwischen verschiedenen Produktvarianten wählen:

Microsoft Office Home and Student 2010 enthält Word, Excel, PowerPoint und OneNote, kann dreimal im Haushalt installiert, nicht aber gewerblich genutzt werden.

Microsoft Office Academic Professional 2010 bietet bezugsberechtigten Personen aus Forschung und Lehre zum Vorzugspreis eine optimale Unterstützung für Schule und Studium. Es enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access.

 office-home-and-student-2010.jpg

 

Microsoft Office Home and Business 2010 enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook.

Microsoft Office Professional 2010 enthält Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access.

Diese Produktvarianten können wie bisher als FPP (Full Packaged Product), d.h. mit Datenträger, bezogen und je nach Version bis zu dreimal installiert werden. Die Product Key Cards für Office 2010 enthalten keine Datenträger. FPP und Product Key Cards werden beide im Einzelhandel verfügbar sein.

Microsoft Office Starter 2010 wird ausschließlich vorinstalliert auf PCs zusammen mit Office 2010-Vorinstallation (Single Image) angeboten. Als Nachfolger von Microsoft Works bietet Office Starter 2010 das moderne Bedienkonzept mit Menüband (Multifunktionsleiste). Die Version besteht aus Word Starter 2010 und Excel Starter 2010 mit jeweils deutlich reduziertem Funktionsumfang. Sie ist zu allen Office-Versionen kompatibel und lässt sich jederzeit per Aktivierung der ebenfalls auf dem Rechner enthaltenen Office 2010-Vorinstallation auf die anderen Vollversions-Varianten erweitern.

Klaus und Anja Jamin