Jul 112009
 

Jost, Peter-J., zweite aktualisierte und überarbeitete Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden, 2008, 696 Seiten

 

Sicher sind auch 1000 Seiten nicht genug um Organisation und Motivation zu beschreiben. Gerade in der heutigen Zeit ist die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein großes Problem. Wer ist schon motiviert, wenn man sieht, wie Tausende von Arbeitsplätzen nur deswegen gestrichen werden, weil falsche Produkte oder schlechte Manager die Chancen des Unternehmens vernichtet haben. Andererseits sollte man nicht aufhören über die Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nachzudenken, wie das beispielsweise durch ein gutes Qualitätsmanagement gefördert und gefordert wird.

Jost bemüht sich, seine umfangreiche, wissenschaftliche Ausbildung (u. a. Diplommathematiker, Diplom-Informatiker und studierter Volkswirt) in die Praxis umzusetzen. Das ist ihm mit dem vorliegenden Buch auch weitgehend gelungen, obwohl immer wieder der Theoretiker Oberhand gewinnt. Das erkennt man beispielsweise an den mathematischen Formeln mit denen versucht wird, das individuelle Arbeitsverhalten zu bewerten oder die Psychologie des Verhaltens (hohes Engagement, Routinearbeit) formelmäßig darzustellen.

organisation-und-motivation-10-2008.jpg

Wer jedoch als Unternehmer ein Forschungsteam zur Verfügung hat, das endlich einmal das Verhalten in seiner Organisation überprüfen oder das die Bedeutung der Motivation überprüfen soll, der kann eventuell auch das Arbeitsverhalten in seinem Unternehmen steuern.

Mit viel Geduld beim Bearbeiten kann dieses Buch eine große Hilfe sein. Es ist nützlich für große Unternehmen und natürlich auch für Studenten ist es bestens geeignet. Der Mittelstand allerdings braucht einfache Rezepte.