Jun 062009
 

Der Merian reiht sich in die vielen Städteführer über München ein, wie zum Beispiel München kompakt, Geo Special-München, Marco Polo-München usw. Dennoch ist dieser Führer anders aufgebaut, denn es geht um Spaziergänge. Sie verwirren allerdings in zwei verschiedenen Inhaltsverzeichnissen den schnellen Leser. Spaziergang 1 führt rund um den St.-Jakobs-Platz auf der nächsten Seite führt der Spaziergang 1 als Rundgang durch die Jahrhunderte und damit durch die Altstadt.

Aber das kann ja bei der nächsten Auflage verbessert werden. In jedem Falle ist dieses Buch eine Fundgrube für den Besucher und sogar für den Einheimischen.

Der Spaziergang 2 beispielsweise führt vom Marienplatz an der Pfarrkirche St. Peter vorbei zum Rindermarkt, weiter zur Frauenkirche, dann entlang der Theatinerstraße vorbei an den Fünf Höfen zur Salvator-Kirche. Dort kann man einer Pause machen und in verschiedenen Cafés oder auch im Literaturhaus verweilen. Vorbei geht es an einer Nobelherberge zum Stachus und von da aus wieder an einigen Kirchen vorbei zurück zum Ausgangspunkt. Ob es wichtig ist, das Kaufhaus Oberpollinger (Arcandor) oder den Bayerischen Hof zwischendurch zu besuchen ist Ansichtssache. Darauf hingewiesen wird jedenfalls sehr deutlich.

 

Kritik an dem Spaziergang könnte es natürlich auch geben. So würde jeder Münchner andere Wege vorschlagen. In jedem Fall aber sind die 15 Spaziergänge durchaus ausgewogen und gut beschrieben. Eine Zeitvorgabe ist nicht vorgesehen, denn wer keine Zeit hat, sollte besser zu Hause bleiben.